Erste-Hilfe-Kurse finden

Alle Kurse von über 200 Anbietern in vielen deutschen Städten

© Volkswagen

Ich habe Angst bei der Ersten Hilfe etwas falsch zu machen. Muss ich auf jeden Fall helfen?

Erste Hilfe zu leisten beinhaltet medizinische, organisatorische und betreuende Maßnahmen an Personen die in Not geraten sind. Jeder der etwas zur Verbesserung der Situation beträgt, leistet Erste Hilfe. Hilfst du einer Person nach bestem Wissen und Gewissen, sind deine Ängste grundlos. Im Regelfall musst du mit keinen strafrechtlichen oder schadensersatzrechtlichen Folgen rechnen. Strafbar machst du dich allerdings mit dem Unterlassen der Ersten Hilfe (§323c StGB). Das Nichtstun in einer Notsituation kann dich bis zum einem Jahr Freiheitsstrafe oder eine Geldstrafe kosten. Um dir etwas die Angst vor der Erstversorgung  zu nehmen, empfiehlt sich ein Erste-Hilfe-Lehrgang. Der Lehrgang dauert nur zwei Tage und du lernst alle wichtigen Sofortmaßnahmen, wie beispielsweise Verbrennungen zu versorgen oder das Absichern der Unfallstelle. Hast du erst einmal den Erste-Hilfe-Lehrgang absolviert, ist es empfehlenswert alle zwei Jahre einen eintägigen Auffrischungskurs zu besuchen, damit du das Gelernte nicht mehr vergisst.

Zurück zur Übersicht Erste-Hilfe-Kurse