Erste-Hilfe-Kurse finden

Alle Kurse von über 200 Anbietern in vielen deutschen Städten

© Volkswagen

Stabile Seitenlage

Die stabile Seitenlage ist immer dann durchzuführen wenn der Patient bewusstlos ist aber noch seine Vitalfunktionen zeigt. Sie eignet sich um den Betroffenen bis zum Eintreffen des Notfallteams schonend zu lagern. Die Rückenlage hilft dabei, dass es zu keinen weiteren Verletzungen kommt.

So führen Sie die stabile Seitenlage korrekt durch:

  1. Knien Sie sich seitlich neben den Betroffenen.

  2. Schieben Sie den Ihnen nahe liegendes Arm des Bewusstlosen gestreckt unter dessen Körper

  3. Beugen Sie das nahe Bein, und stellen Sie den Fuß ans Gesäß.

  4. Fassen Sie die gegenüberliegende Schulter und Hüfte mit Ihren beiden Händen und drehen Sie den Bewusstlosen zu sich her.

  5. Ziehen Sie den hinter dem Körper liegenden Arm vorsichtig vor. Die Ellenbeuge sollte angewinkelt sein, so dass der Körper Stabilität gewinnt.

  6. Beugen Sie den Kopf leicht in den Nacken und öffnen Sie den Mund. Dadurch ist sichergestellt, dass Speichel oder Erbrochenes abfließen können.

  7. Decken Sie den Betroffenen zu und achten Sie ebenfalls darauf, dass er auf einem ausreichend warmen und trockenen Untergrund liegt

Kontrollieren Sie regelmäßig den Puls und die Atmung bis der Notarzt eintrifft. Sollte der Bewusstlose wider Erwarten aufwachen, so muss er trotzdem liegen bleiben und warten bis die Rettungshelfer oder der Notarzt eintreffen. Jeder Bewusstlose muss sich in ärztliche Versorgung begeben.  

Helmabnahme von Unfallopfern

Das Abnehmen des Helms von verunfallten Motorradfahrern ist nach wie vor strittig unter Experten. Wir erachten es aber als notwendig, um die Erstickungsgefahr abzuwenden. Wenn möglich sollte der Helm immer von zwei Personen abgenommen werden. Notfalls kann dieses aber auch durch einen Helfer geschehen. Bei der Helmabnahme ist besonders der Schutz der Hals-Wirbel (Stickwort Lähmungen) zu beachten.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1.  Helfer 1 öffnet die Kinnschale, also den Verschluss des Helms. Helfer 2 sorgt dafür, dass der Kopf möglichst nicht bewegt wird.
  2.  Helfer 1 stabilisiert den Kopf, während Helfer 2 den Kopf nach oben abzieht. Sollten Sie alleine sein müssen Sie den Kopf mit einer Hand abstützen. Wenn Sie alleine an einer Unfallstelle sind und Passanten oder andere Verkehrsteilnehmer zugegen sind, sollten Sie nicht zögern und aktiv Hilfe einfordern. Sprechen Sie die Anwesenden direkt an.
  3. Kotrollieren Sie den Mund-Rachen-Raum des Verletzten und entfernen Sie ggf. Fremdkörper, Erbrochenes oder Blut.
  4. Kontrollieren Sie die Atmung des Betroffenen
  5. Atmet der Bewusstlose noch, bringen Sie ihn in die Stabile Seitenlage. Der Kopf muss auch hierbei immer stabilisiert werden. Sollten Sie über ein Stif-Neck verfügen ist dieser anzulegen.
 

Zurück zur Übersicht Erste-Hilfe-Kurse